Böhmischer Bock  
 
  O) Der Tempel der Erleuchtung 18.08.2019 20:52 (UTC)
   
 

O) Der Tempel der Erleuchtung

Der Tempel des Großen MERU in den Anden zeichnet sich mit der  Flammenfarbe Gold und Rosa aus und kann an der Erkennungsmelodie „Faith of Our Fathers“ von Hemy/Walton erkannt werden.

Der sehr alte Lichtbrennpunkt liegt in den hohen Regionen des Andengebirges in Südamerika in der Nähe des Titicaca-Sees, real im Berg verborgen.

Im Tempel der Erleuchtung ist der weibliche Strahl verankert. Er verbindet sich mit dem männlichen Strahl im Himalaya-Gebirge. Durch die Strahlung in den Anden sollen die reifen Menschen herangezogen werden und dadurch in Südamerika eine neue Menschheit hervorgebracht werden.

Man muss vom Tal aus hoch emporsteigen, um zum Fuße des Berges MERU zu gelangen, und kennt der Besucher die geistige Bedeutung nicht, so kann es geschehen, dass er an der schlichten Hütte vorübergeht, die den äußeren Eingang zu diesem Brennpunkt bildet. Diese einsame Stelle wurde mit Absicht gewählt, damit nicht allzu neugierige Wanderer den heiligen Ort betreten können.

Ist der Wanderer würdig, den Tempel der Erleuchtung zu betreten, so wird er auf einen einfachen Führer treffen, gewöhnlich eine schöne Erscheinung mit den Zügen der Inkakultur. Er zieht einen Wandteppich beiseite, und eine lange, erleuchtete Halle liegt vor dem Führer und dem Suchenden. Die Wände geben die reichen Goldadern des Andengebirges frei, die wie geglättet und poliert im Licht erglänzen. Am Ende dieser Halle kommen sie zu dem großen Raum, wo der Strahl der Erleuchtung aus der Erde hervorlodert und in einer großen goldenen Sonne aufflammt. Hier kann man verweilen und das Licht der Gott-Erleuchtung aufnehmen. So wird man selbst ein ausstrahlendes Zentrum, an dem sich viele Menschen erwärmen können.

Wirkliche Gott-Erleuchtung erzeugt im Schüler zunehmend Demut gegenüber seinem göttlichen ICH BIN und den Lichtwesen, die der Erdenevolution behilflich sind und die Entwicklung der Menschen bis zum Gott-Menschen überwachen. Die Bruderschaft der Erleuchtung heißt jeden aufrichtigen Schüler in ihrem Lichtbrennpunkt willkommen, der sich um die Entfaltung seiner Tugenden bemüht, um sie zum Segen der Menschheit anzuwenden. Ungestört durch Gedanken und Gefühle der Menschen, die sich auf dem Erdenplaneten entwickeln, strahlt die Bruderschaft der Erleuchtung die Flamme zum Segen des Lebens aus.

Meister MERU spricht:

„Ein inniges Gefühl der Einheit mit dem Leben in jeder Form, mit den Wesen der Natur, den Elementen und der Brüderlichkeit zwischen den Menschen und der Tierwelt ist die Vorstellung und das Anliegen der Bruderschaft des Lichtes für den Erdenplaneten. Die Menschen, die gleich euch dieses Ziel anstreben, sind auf dem richtigen Weg, denn es ist keine Weiterentwicklung möglich, ohne die Einheit allen Lebens anzuerkennen und entsprechend zu handeln. Was hindert den Menschen daran, dies zu tun? Es ist der Egoismus, der ihm das Gefühl der Überlegenheit über die Natur und Tierwelt gibt und der ihn dazu treibt, Menschen, die nach seiner Ansicht unterentwickelt sind, für seine Zwecke zu missbrauchen. Es sind alte eingefahrene Gleise, die Menschen so handeln lassen, wobei besonders die „weiße Rasse“ das Gefühl der Überlegenheit kultiviert hat.

Die Rückwirkungen zeigen sich seit langem, aber viele Menschen sind bereits aufgewacht und nehmen die Warnungen ernst, die sich durch Naturereignisse und unbeherrschbare Krankheiten zeigen. Die Lehren sind hart, die viele Menschen als karmische Belastungen für frühere gelegte Ursachen zu tragen haben. Wir sehen gute Ansätze, die schon überall beginnen, ganz langsam eine Wende im Denkprozess der Menschheit herbeizuführen. Doch es müsste viel mehr dafür getan werden, um immer neue Fehler zu verhindern.“

Das MERU-Lied:                 

1.   1) Großer Gott Meru auf Bergeshöh’n,

    hilf uns die Kraft Deiner Liebe versteh’n.

    Mach uns zur Gottes-Erleuchtung bereit,

   für Ruhm und Sieg der neuen Zeit!

   Liebe und Segen Deinem Licht,

   großer Gott Meru, ewiglich!

 

2 2) Schützend umhülle den Brennpunkt der Macht,

   bis dass vergeh’n die Schatten der Nacht.

   Gottes-Erleuchtung nun strahle hervor,

   hebe die Menschheit zum Lichte empor!

   Liebe und Segen Deinem Licht,

   großer Gott Meru, ewiglich!

 

3.   3)     Erleuchtung erwache im Menschenherz,

   Vollkommenheit ersetze den Schmerz.

   Heilige Flamme vom Berge Meru,

   Gottes-Erleuchtung strahle uns zu!

   Liebe und Segen Deinem Licht,

   großer Gott Meru, ewiglich!

  Gebet:

„Im Namen der Gegenwart Gottes ICH BIN und durch die magnetische Kraft des in uns verankerten Heiligen Feuers rufen wir Euch, geliebter großer Meru, Meisterin Nada und euch Brüder und Schwestern des goldenen Gewandes.

Wir bitten Euch, lenkt Eure Erleuchtungsflamme durch alle Menschen, bis sie für den Lichtweg bereit sind. Helft uns, dass wir ständig Eurer Erleuchtungsflamme gewahr sind und sie in unserem Denken und Fühlen und in unseren Körpern aufnehmen.

Wir danken Euch für die Erfüllung unserer Bitte!"

 

Titicacasee mit Andengebirgszug


 





 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  INFO
FORUM öffentlich. Auch die Antworten (innerhalb von 48 Stunden) sind öffentlich und sind für uns alle eine Hilfe den Weg in die Freiheit zu finden.
EINLOGGEN mit Spitznamen und Kennwort

Surfen im Forum: Immer wieder über rot aufleuchtendes Forum (nachdem man den Pfeil angesetzt hat) zurück und in das nächste Kapitel oder Thema hinein.
  Facebook Like-Button
  Das Buch ist da
Wer eines der Bücher oder beide gedruckt kaufen möchte, schickt mir auf
klausbruckner@gmx.de seine Adresse.
Ich antworte mit meiner Kontonummer.
Dann bitte je nach Buchwunsch 12,-,18,50 oder 26,90 überweisen (keine Versandkosten).
Bei Zahlungseingang schicke ich das Buch sofort weg, i.d.R.nur ein Tag Zustellung.
Für die Bilder gilt es genauso.Die Preise findet man am Schluss des zweiten Buches auf der Homepage.
Heute waren schon 49 Besucher (81 Hits) hier!