Böhmischer Bock  
 
  M) Der Tempel der Gnade und Barmherzigkeit 07.12.2019 22:24 (UTC)
   
 

M) Der Tempel der Gnade und Barmherzigkeit

Im Ätherbereich über Peking hütet Meisterin KWAN YIN den Tempel der Gnade und Barmherzigkeit mit einer Purpur-Violetten Flamme im Brennpunkt. Als Erkennungsmelodie gilt „In einem Klostergarten“ von Albert Ketelby.
Ein besonderes Merkmal dieser Lichtstätte ist die außergewöhnliche Stille, die hier herrscht. Man wird erhoben von der sanften, reinen Schwingung, die in das Denken und Fühlen dringt und das Bewusstsein mit dem Wunsch nach Vergebung für alle erfahrenen Ungerechtigkeiten erfüllt. Auch von Gefühlen des Grolls und der Auflehnung anderer Menschen gegenüber kann die Seele hier befreit werden und dann wird man die Freude erleben, die daraus erwächst. Wer sich mit dem Tempel der Gnade verbindet wird ein offenes Tor für seine Gedanken und Bitten finden, damit sich Heilung, Gnade und Ausgeglichenheit verwirklichen, während man sich in der wohltuenden Strahlung von KWAN YIN aufhält.

Kwan Yin spricht: „Bereitet euch auf höhere Schwingungen vor!

Das Gesetz des Lebens, das im ganzen Universum wirksam ist, und nach dem sich alles Leben auszurichten hat, schreibt vor, dass jedes einzelne Wesen seine Aufwärtsentwicklung und Vollendung vollziehen muss. Auf der Erdenwelt hat die Menschheit jetzt eine Stufe erreicht, da dies nun beginnen muss. Doch viele Menschenseelen sind noch nicht bereit. Es gibt aber einen Vorwärtsschwung, durch den die Schwingung auf Erden sich eines Tages dramatisch erhöhen wird. Wir hoffen sehr, dass noch viele Menschen bis zu diesem Zeitpunkt so weit gekommen sein werden, den Anschluss an die sich erhöhende Schwingung zu finden. Jeder hat dafür zu sorgen, dass der Körper leicht und durchlässig genug wird, um diesen Schritt mitzuhalten. Es ist nicht so sehr die Nahrung, die dies verhindern könnte, es sind die negativen Gedanken und Kräfte, die noch oft des Menschen Licht belasten. Stellt euch vor, wie es ist, wenn die starken Schwingungen eintreten, alles Leben erfüllen und wenn noch immer Schatten in euren Körpern sind. Sorgt dafür, dass sie beseitigt werden, bevor die Schwingung so weit steigt, dass sie dem Körper schaden könnte. Wir machen euch nicht umsonst darauf aufmerksam, was da auf euch zukommt und bitten euch, die Zeit zu nutzen, die noch vergeht, bis die Erde an diesen Punkt der Schwingungserhöhung gelangt. Helft auch der Naturwelt, sich diesem Geschehen anzupassen, denn sie wird maßgeblich daran beteiligt sein, dass alles so schmerzlos wie möglich vor sich geht. Helft, dass sie in Harmonie bleibt, sorgt mit eurer Liebe und euren Friedenskräften dafür, dass sie ruhig und friedlich gehalten wird und dass die umwandelnden Geschehnisse nicht zu Katastrophen führen müssen. Ich bin euch nahe und helfe euch, wenn ihr die Kräfte der Gnade und Vergebung, die violette Strahlung der Barmherzigkeit in die Welt lenken wollt,
eure Schwester im Licht KWAN YIN“

Jeder Mensch, der über diesen Planeten ging, ist mitverantwortlich für das Geschehen während der Zeitalter und hat seine negativen Energien mit eingewoben in die Gedankenformen, die von der Astralwelt her die Menschen weiter beeinflussen. Somit ist jeder einzelne verantwortlich für die Säuberung und Befreiung von diesen Schatten. Wir werden von den feinstofflichen Freunden unterstützt, aber nur wenn wir selbst jeder Einzelne an der Reinigung mitwirken. Wenn wir, während unser Körper schläft, in diesen Tempel gelangen, werden wir alle Informationen und Ratschläge bekommen, damit wir wirkungsvoll an der Reinigung der Erde mitwirken können. Zugleich gibt es auch im Buch II praktische Übungsanleitungen.

Liebe Freundinnen und Freunde, dies ist nun das Gebot der Zeit. Jetzt haben wir alle die Möglichkeit, Fehler aus der Vergangenheit aufzulösen und somit wieder ein Stück auf Erden zu reinigen. Jedoch bitte nicht in der Vergangenheit zu wühlen um Fehler zu finden, sondern so oft wie möglich mit der Violetten Flamme zu reinigen und immer wieder diese reinigenden Strahlen in die Welt zu senden. Somit wird mit der Unterstützung unserer Freunde im Licht, unsere Mutter Erde von den Lasten der Jahrtausende befreit.

Das Bewusstsein in der Menschheit hat in der letzten Zeit einen großen Sprung aufwärts gemacht. An vielen kleinen Punkten entstehen positive Aktivitäten für eine bessere Welt. Wenn die noch Rückschrittlichen von diesem erhöhten Bewusstsein mitgerissen werden, dann haben wir den Wandel schon fast geschafft.

KWAN YIN sagt dazu:
„Euer Bewusstsein weitet sich in dem Maße, wie eure guten Eigenschaften sich verstärken und soweit ihr gewillt seid, alles Negative, das in eure Reichweite kommt, umzuwandeln. Es darf nicht in euer Bewusstsein eindringen, wollt ihr euch nicht wieder mit neuen Schatten umgeben.
Wenn wir so wie jetzt euer erhobenes Bewusstsein wahrnehmen, so haben wir den innigen Wunsch, dass es so bleiben möge.
Wir sehen, was in eurer irdischen Welt auf euch wartet an Aufgaben und Pflichten, aber auch an Möglichkeiten, die auf eurem Wege liegen und euch voran bringen, wenn ihr sie recht erkennt. Diese Möglichkeiten liegen nicht nur in der Arbeit Eurer Andachtsstunden, sondern auch auf eurem irdischen Weg. Während all eurer täglichen Pflichten habt ihr die Möglichkeit zu wirken und mit den Flammenkräften zu arbeiten, das Gute in euch auszudehnen und negative Eigenschaften umzuwandeln.
Dieser Weg über die irdische Ebene ist euch vorgeschrieben; ihr könnt ihn nicht überspringen, sondern es führen viele Stufen, die ihr ersteigen müsst, hin zur Brücke in die lichten Welten. Euer Weg führt über das Tagwerk in eurer äußeren Welt und doch habt ihr immer die Möglichkeit, euch darüber zu erheben, euer Bewusstsein nur im Rahmen des Notwendigen teilnehmen zu lassen an all den äußeren Tätigkeiten und dabei immer verbunden zu bleiben mit den hohen Lichtkräften eures „Göttlichen Ich“.
Kommt, geliebte Freunde, lasst euer Bewusstsein so wie es nachts, wenn ihr in unseren Reichen weilt, aufgeladen ist, in eurer physischen Welt wirksam werden. Dies allein gibt euch die Möglichkeit zu großem Tun auch in eurem Alltag.
Denkt an Kwan Yin, wenn ihr in eurem Alltag steht, denkt an die Liebe und Gnade, an die Vergebung, wenn ihr mit euren Mitmenschen nicht zufrieden seid, wenn ihr ihre Schwächen seht; hüllt sie in die Flamme der Barmherzigkeit, vergebt ihnen, dann kann auch Gnade und Vergebung zuteilwerden. Bedenkt immer diese Wechselwirkung, denkt daran, dass ihr schon in eurem uralten Gebet darum bittet, Vergebung zu erhalten so wie auch ihr vergebt.

In diesem Sinne wollen wir zusammenarbeiten, ich helfe euch dabei, wenn es euch schwerfällt, die Fehler eurer Mitmenschen zu vergeben, ich lege euch die Flamme der Gnade, die umwandelnde Kraft des violetten Feuers ins Herz, so oft ihr es nötig habt und bin stets Eure Dienerin KWAN YIN“



Peking Wikipedia

 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  INFO
FORUM öffentlich. Auch die Antworten (innerhalb von 48 Stunden) sind öffentlich und sind für uns alle eine Hilfe den Weg in die Freiheit zu finden.
EINLOGGEN mit Spitznamen und Kennwort

Surfen im Forum: Immer wieder über rot aufleuchtendes Forum (nachdem man den Pfeil angesetzt hat) zurück und in das nächste Kapitel oder Thema hinein.
  Facebook Like-Button
  Das Buch ist da
Wer eines der Bücher oder beide gedruckt kaufen möchte, schickt mir auf
klausbruckner@gmx.de seine Adresse.
Ich antworte mit meiner Kontonummer.
Dann bitte je nach Buchwunsch 12,-,18,50 oder 26,90 überweisen (keine Versandkosten).
Bei Zahlungseingang schicke ich das Buch sofort weg, i.d.R.nur ein Tag Zustellung.
Für die Bilder gilt es genauso.Die Preise findet man am Schluss des zweiten Buches auf der Homepage.
Heute waren schon 36 Besucher (128 Hits) hier!