Böhmischer Bock  
 
  U) Der Friedenstempel 27.09.2021 11:08 (UTC)
   
 
U) Der Friedenstempel von Elohim TRAQUILITAS

Flammenfarbe:Gold-Rubin
Musik: Finlandia von Sibelius


Er liegt oberhalb einer Hochebene im Ätherreich über Tibet.Für das menschliche Ermessen hat er riesige Ausmaße. Die großen Seelen, die sich in dieser Region entwickelt haben, haben diesem Tempel wunderbar gedient und seine Kraft vermehrt.

Bevor die Erde sich so verdichtet und die Möglichkeit geboten hat, daß sich Lebemsformen auf ihr in physischen Trägern entwickeln können, wurden zuerst die Tempel der Elohim, die diesen Planeten aus der Ursubstanz verdichtet haben, geschaffen. Die Verwirklichung dieses Erdenplaneten verdanken wir also den sieben mächtigen Elohim, die den Auftrag dafür von den Sonneneltern HELIOS und VESTAS erhalten haben.

Die Eingangshalle ist mit rubinfarbenen Rosenbouquets dekoriert, die einen leichten Duft verströmen und das Herz für die Liebe öffnen. Die Rose wurde von SANAT KUMARA als Erinnerung an seine Heimat, die Venus, mitgebracht. Diese Bouquets sollen den Besuchern zeigen, wem sie den Erhalt der Erde zu verdanken haben. Jeder Besucher darf als Geschenk eine Friedensrose mit nach Hause nehmen.

Der Bodenbelag des Tempels besteht aus rubingoldener selbsleuchtender Substanz. Die Wände sind aus Marmor verdichtet worden, der von rubingoldenen Adern durchzogen ist. Alle Räume strahlen eine sanfte, liebevolle und friedliche Energie aus. So ist der Tempel gut vorbereitet, um die höheren Schwingungen der Zentalsonne und Sonne aufzunehmen.

Der gesamze Ausbau des Tempels macht sichtbar, welche Aufgabe die Kraft des Friedens für die Erde hat. Symbolisch für die Erdachse, die von diesem Tempel aus stabilisiert wird, erstreckt sich im Bodenbereich von Nord nach Süd ein goldenes Band. Der Mittelpunkt dieser Erde ist im Heiligen Flammenraum nachgebildet, der ebenfalls direkt mit der Friedensflamme verbunden ist.

Die Erdachse wird von POLARIS und MAGNUS gehütet und die Erde, mit ihrem Erdmittelpunkt, von PELLEUR UND VIRGO. Er wird von einem goldenen Kreis um die goldene Schale im Bodenbelag, der von rubinfarbenen Flammen durchbrochen wird, in der Mitte des Raumes. symbolisiert. Die Heilige Friedensflamme für diesen Erdenplaneten lodert in der Mitte des Raumes in einer riesigen goldenen Schale.

Über dem Flammenraum ist eine transparente Kuppel aus rubinrotgoldenem Äther, der den Sternenhimmel erkennen läßt.Auch der Haupteingang von Nord nach Süd ist mit einem solchen Gewölbe über der Erdachse ausgestattet.

Zwölf goldene Säulen unterteilen den Flammenraum,auf denen der goldene Ring der Ätherkuppel liegt. Das innere Leuchten, das von diesen Säulen ausgeht, wie auch von allem Gold,das für diesen Tempel verwendet wurde, läßt den Betrachter erkennen, daß dieses aus Sonnenlicht verdichtet wurde. Goldene Substanzen ent-sprechen der Schwingung des Christus und sind hier durch den verdichteten Ätherstoff aufzunehmen.

Die Äthersubstanz der Bänke ist so stark mit den Friedenskräften aufgeladen, daß der Astral- und Mentalkörper der Besucher diese Kräfte auch über sie aufnimmt und nicht nur über das Einatmen der Flamme.

Der Tempelgarten wird von rubinfarbener Sandsteinmauer mit zwei Außentoren abgeschlossen. Da die Tempelanlage auf einem Hochplateau über Tibet angelegt ist, hat der Besucher einen wunderschönen Ausblick über die Berglandschaft dieser Region. Hierfür sind für die Gäste Holzbänke,beschichtet mit Blattgold, aufgestellt, damit sie in aller Stille den prachtvollen Ausblick auf die wunderbaren Bergwelten genießen können.

TRANQILITAS spricht:  " Als Hirarch dieses Tempels ist es meine Aufgabe, die großen Friedenskräfte aus der Zentralsonne und Sonne herbeizuziehen und allen Schöpfungen dieser Erde zur Verfügung zu stellen. Jede Form, die erhalten werden und sich nicht wieder auflösen soll, benötgt die Kraft des Friedens. Ohne dieser Kraft ist es  nicht möglich eine Schöpfung auf der physischen Ebene zu erhalten. Überall ist das rubingolden Licht die bindende und zusammhaltende Substanz.

Die Heilung ist ein zusätzlicher Aspekt, der im Friedensstrahl enhalten ist. Wenn ihr die Kräfte des Friedens in Euch aufnehmt, werdet Ihr feststellen. daß Ihr innerlich ruhiger und gelassener werdet und so die Kräfte eurer ICH-BIN- Gegenwart besser in Euren niederen Körper einströmen können, um ihre Volkommenheit immer besser zu verwirklichen bis hin zur Aufersteheung und dem Aufstieg ins Kicht.

Ich möchte mich bei Euch, geliebte Schüler,bedanken. Empfangt meinen Segen des Friedens, der nun Euren physischen, Äther-,Astral- und Mentalkörper vollkommen erfüllt. Seht wie Eure Körper in diesem rubinroten Licht aufleuchten und wie diese in Euch verankert wird. Spürt die machtvolle Kraft und das starke Ausdehnen Eurer inneren Körper durch dieses Licht.

Ich möchte mich von Euch verabschieden als der demütigste Diener der göttlichen Allmacht und des Aspektes des kosmischenFriedens für diese Erde."

                                                        TANQUILITAS

Die Naturweswn haben als Dank ihre schönsten Rubine, die sich in Millionen von Jahren entwickelt haben, in der Eingangshalle ausgestellt










 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  INFO
FORUM öffentlich. Auch die Antworten (innerhalb von 48 Stunden) sind öffentlich und sind für uns alle eine Hilfe den Weg in die Freiheit zu finden.
EINLOGGEN mit Spitznamen und Kennwort

Surfen im Forum: Immer wieder über rot aufleuchtendes Forum (nachdem man den Pfeil angesetzt hat) zurück und in das nächste Kapitel oder Thema hinein.
  Facebook Like-Button
  Das Buch ist da
Wer eines der Bücher oder beide gedruckt kaufen möchte, schickt mir auf
klausbruckner@gmx.de seine Adresse.
Ich antworte mit meiner Kontonummer.
Dann bitte je nach Buchwunsch 12,-,18,50 oder 26,90 überweisen (keine Versandkosten).
Bei Zahlungseingang schicke ich das Buch sofort weg, i.d.R.nur ein Tag Zustellung.
Für die Bilder gilt es genauso.Die Preise findet man am Schluss des zweiten Buches auf der Homepage.
Heute waren schon 26 Besucher (54 Hits) hier!