Böhmischer Bock  
 
  VII-Weisheit und Verständnis 18.08.2019 20:51 (UTC)
   
 





VII – Weisheit und Verständnis
20.07.2013  bis 17.08.2013

Es gibt Punkte auf der Erdoberfläche, die für die Sammlung und Ausstrahlung kosmischer Kräfte besonders geeignet sind. Sie fördern geistiges Streben und Konzentration. Dort, so spürt der Mensch, ist es ihm auf seiner Reise zur Vollkommenheit leichter, ein höheres und reineres Bewusstsein zu erlangen und sein äußeres Selbst zu überwinden.

So wird im Ätherbereich in den Bergen Kashmirs der Tempel der Weisheit vom großen, aufgestiegenen Meister  Kuthumi gehütet. Als Weltlehrer sieht er seine besondere Aufgabe darin, die Schüler zu Lehrern und Erziehern für die nachfolgenden Generationen auszubilden.
Dies sollte auch der Wunsch jedes ernsthaften Besuchers sein. Die „Meister der Goldenen Robe“, die sich hier versammeln, belehren die Lebensströme*, die aus aller Welt kommen, und deren Interesse weltlicher oder religiöser Erziehung der Menschen gilt. Durch die Weisheit dieser großen Lehrer wird jeder Kandidat einer Gruppe zugeteilt, in der sein eigenes besonderes Interesse besprochen und gefördert wird. Es gibt Gruppen gelb gewandeter Aspiranten, die sich um einen Meister östlicher Geistesrichtungen versammeln. Fortgeschrittene Schüler bieten sich an, solchen Suchern, welch die Erleuchtung ihres Bewusstsein erfahren möchten, behilflich zu sein und die Kräfte der Goldenen Flamme in sich zu aktivieren.
Weiteres lehrt uns Kuthumi, mit Geduld und Feinfühligkeit den göttlichen Pfad von Liebe und Weisheit sowie den wahren Sinn unseres Lebens mit Hilfe unseres alten Wissens aus vielen Inkarnationen zu erkennen. Durch die Visualisierung des Goldenen Strahles in unserer Mitte  können wir Wissen und Weisheit erlangen.

*Damit sind unsere Seelen gemeint, die schon viele Leben auf Erden verbracht haben.

 Es schläft tief in unserem Inneren und wartet nur darauf, geweckt zu werden. Wenn unser Geist und unsere Seele dazu bereit sind, werden wir dieses ganze Wissen erfahren und es auch als Lehrer an Andere weitergeben können.

Die unübertroffene Sanftheit des großen Meisters spiegelt sich auch in der Landschaft und der Umgebung des Tempels wider, und der Besucher taucht in die harmonische Schwingung ein, bevor sich ihm die Tore zu den Hallen der Weisheit und des Verständnisses öffnen. Auch die Geduld ist eine vorherrschende Tugend, die der goldgelben Strahlung  innewohnt.

Der Meister Kuthumi hat in seiner früheren Inkarnation als der heilige Franz von Assisi (1182-1226) diese Eigenschaft entwickelt. Auch im Umgang mit der Natur und den Tieren hat er seine Liebeskraft ausgestrahlt, sodass die Tiere ohne Scheu zu ihm kamen.
In seiner früheren Inkarnation als der große Philosoph und Mathematiker Pythagoras von Samos (ca. 570-480 v.Chr.) hat er die weithin bekannte  Schule von Kroton gegründet, in der Menschen aus aller Welt ihr Wissen und ihre Erkenntnisse vervollkommneten.
In einer noch früheren Inkarnation als Thutmosis III (ca.1483-1425 v.Chr.) war er Prophet der Pharaonen.
Zur Geburt Jesus Christus lebte er als Kaspar, einer der drei Weisen aus dem Morgenland.
Als Sha Jahan (1592-1666) ließ er 1631 das Taj Mahal in Agra erbauen.

Durch Kuthumi wird auch unser Kontakt zu allen Wesenheiten unterstützt, die in und mit der Erde arbeiten, unter anderem auch zu den Tieren. Durch diese intensive  Verbindung kommen wir in unsere Mitte, an einen Punkt der absoluten Ruhe, und lernen, aus dieser Ruhe heraus zu handeln.

Der goldene Strahl arbeitet zwischen dem Herzchakra und dem Solarplexus. Viele Menschen können nicht in sich gehen oder meditieren, weil sie eine innere Unruhe treibt. Auch organisch gesehen ist dieser Bereich oft sehr unruhig. Die Aufnahme und Weiterverarbeitung der Nahrung beginnt dort, ebenso die des Wissens. Die Emotionen werden vom Herzchakra aufgenommen und dann zum Verarbeiten in den Solarplexus weitergeleitet, der aber alles umleiten muss, um die Verdauung im Gang zu halten. Die Vorgänge sind seelisch wie körperlich sehr ähnlich. So ist es kein Wunder, dass gerade dort häufig Unruhe herrscht, die sich durch plötzliche Hitze, Magenbeschwerden, Übelkeit und vieles mehr bemerkbar macht. Hier ist die Anfälligkeit sehr groß, wenn wir Menschen Stresssituationen wie Trauer, Ärger oder Kummer ausgesetzt sind. Auch falsche Ernährung, Alkohol, Drogen, Nikotin und Koffein spielen eine Rolle. So entstehen dort viele Krankheiten, die auch heute oft noch unheilbar sind. Der Mensch hat seine Mitte verlassen, er ist nicht mehr ausgeglichen.
Durch die Einwirkung des Goldenen Strahles wird uns dabei geholfen, unserem Körper wieder einen besonderen Wert zu geben und damit eine neue Lebensqualität. Denn nur wenn wir unseren Körper gesund und ausgeglichen erhalten, kann er uns lange dienen. Das heißt auch, dass die meisten Menschen wieder lernen müssen, ihren Körper zu lieben und ihm immer und überall körperlich wie seelisch den nötigen Respekt entgegen zu bringen.
Kuthumi sagt:
„Seht euch als der vollkommene Mensch!
Geliebte Freunde, das ist der Wunsch eurer Lehrer, und ihr solltet ihm folgen. Unsere Bereitschaft dafür ist mit euch, und so legt die eure hinzu. Werdet der vollkommene Mensch, als der ihr vom großen Gesetz geplant seid. Alle Fähigkeiten sind dafür in euch angelegt, ihr braucht sie nur auszuarbeiten, und das tut in dieser Zeit. Auch in unserem Tempel wird euch das gelehrt, und so folgt dem Plan eures Lebens, der den vollkommenen Menschen vorsieht, ohne Fehl, rein, licht, voller Liebe und mit all den göttlichen Eigenschaften begabt, die ihr noch hervorbringen müsst, um sie in Vollkommenheit herzustellen.“

Das politische Leben in der Freiheit:
Die Visionen vieler Menschen auf der Erde haben den großen Runden Tisch  erschaffen, auf dem alle Präsidenten der Erde einen gemeinsamen Friedensvertrag ausgearbeitet  und beschlossen haben. Folglich hat sich das Militär immer mehr als Katastrophenschutz für sein Land entwickelt.
Ein Weisenrat hat die Landesfürsten abgelöst, auch regional und städtisch wurden kleinere Weisenräte gebildet. Diese Gremien bestehen aus erfahrenen Spezialisten aus den unterschiedlichen Bereichen, die aufgrund ihres Fachwissens anerkannte Persönlichkeiten sind. Da alle Menschen ein friedvolles höheres Bewusstsein haben, werden die Entscheidungen für das optimale gemeinsame Leben akzeptiert.
Eine zentrale Weltregierung wird über die Bodenschätze entscheiden, ob sie noch abgebaut werden müssen oder schon Alternativen möglich sind. Die Natur wird immer mehr als unberührbares Gut sichergestellt.
Durch die vielen alternativen Energien ist das Erdöl  als Machtfaktor verschwunden. Selbst das Gold hat nur mehr seinen medizinischen und teilweise technischen Wert. Zahlungsmittel und Deckung der Zahlungsmittel ist Vergangenheit. Auch andere Edelsteine werden eher als Heilmittel angesehen. Schmuck hat ohne Egoismus nicht mehr diesen Stellenwert.
Das neue Bewusstsein der Menschheit hindert diese immer mehr dann Anderen etwas anzutun. Die Gefängnisse werden aufgelöst. Die damaligen Verbrecher werden integriert. Krankhafte Verbrecher werden liebevoll geheilt und in der Freiheit mit neuen Aufgaben versorgt.
In den lokalen Weisenräten sind auch immer wieder Jugendliche zu finden. Sie haben den besseren Blick für Neues. Ältere Menschen könnten trotz gewachsenem Bewusstsein immer wieder teilweise am Gewohnten verharren. Zusätzlich befindet sich in jedem Weisenrat auch ein Moderator, der einerseits die verschiedenen Meinungen koordiniert und anderseits mit seiner Fähigkeit Hilfestellungen aus der feinstofflichen Realität bekommt. Des weiteren ist er auch mit den anderen Moderatoren telepathisch verbunden und dadurch werden gute Problemlösungen weltweit bekannt und ebenfalls genutzt.
Dadurch dass alle Geheimarchive aufgelöst wurden, hat sich die technische  Entwicklung  plötzlich sehr rasant beschleunigt. Es gibt keine Patentregelung mehr und jede neue Errungenschaft wird sofort der gesamten Menschheit auf der Erde mitgeteilt und zur Verfügung gestellt. 200 Jahre gebremste Entwicklung implodiert und bringt uns in ungeahnte Dimensionen.

Meditation mit Kuthumi eingeführt mit dem Kashmiri-Song (von Finden):   Anleitung dazu im Kapitel II

„Seht euch eingehüllt in die golden strahlende Flamme der Erleuchtung, der Weisheit, des Verständnisses und der Geduld.
….. Über Geduld haben wir schon viele Mal zu euch gesprochen, und das ist noch immer eine Eigenschaft, die den meisten Menschen fehlt. Auch wenn diese Eigenschaft unmodern geworden ist in eurer Welt und jeder sie vom anderen erwartet, ist sie doch so wichtig für jeden, der seine Eigenschaften in Vollkommenheit entwickeln will. Da hat die Geduld eine besondere Stellung.
Auch mit euch selbst müsst ihr Geduld haben, weil ihr euch hierhin und dorthin richtet, eure Aufmerksamkeit nicht immer gesammelt habt, auch dafür braucht ihr eure eigene Geduld.
Stellt euch jetzt vor, dass ihr ganz aufgefüllt seid mit dieser göttlichen Gabe und lasst sie hinausströmen in eure eigene Welt zu den Menschen eures Lebenskreises, da ist es oft am Nötigsten. Seht die Menschen mit denen ihr zu tun habt, und wo ihr noch Geduld braucht, um sie zu verstehen und auch manchmal ertragen zu können. Und lenkt sie weiter hinaus in die Welt, diese wunderbare sanfte Strahlung ….. sie ist in Gold gehüllt ….. Geduld mit euren Politikern, mit euren Mitmenschen, mit all denen, die die Geschicke der Erde leiten, und mit euch selbst! Lasst uns das zusammen tun, geliebte Freunde, es ist für euch noch schwer, diese Strahlung in Vollkommenheit zu entwickeln, aber übt es, ihr habt täglich damit zu tun, es zu lernen. Das wird euch helfen die Strahlenkräfte zur Vollkommenheit in euch zu entwickeln. Darauf warten auch wir, geduldig eure Lehrer und Freunde, deren einer ich bin.“

Gebet:
Große göttliche Gegenwart des Lebens – der Liebe, Weisheit und Kraft: Ergieße die göttliche Essens der Liebe in die Welt und Aura jeden Lebensstromes auf der Erde. Erleuchte die ganze Menschheit, lass sie göttliche  Liebe und Glückseligkeit fühlen und zeige ihr, dass Du das Leben in allen Dingen bist.  So sei es!

 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  INFO
FORUM öffentlich. Auch die Antworten (innerhalb von 48 Stunden) sind öffentlich und sind für uns alle eine Hilfe den Weg in die Freiheit zu finden.
EINLOGGEN mit Spitznamen und Kennwort

Surfen im Forum: Immer wieder über rot aufleuchtendes Forum (nachdem man den Pfeil angesetzt hat) zurück und in das nächste Kapitel oder Thema hinein.
  Facebook Like-Button
  Das Buch ist da
Wer eines der Bücher oder beide gedruckt kaufen möchte, schickt mir auf
klausbruckner@gmx.de seine Adresse.
Ich antworte mit meiner Kontonummer.
Dann bitte je nach Buchwunsch 12,-,18,50 oder 26,90 überweisen (keine Versandkosten).
Bei Zahlungseingang schicke ich das Buch sofort weg, i.d.R.nur ein Tag Zustellung.
Für die Bilder gilt es genauso.Die Preise findet man am Schluss des zweiten Buches auf der Homepage.
Heute waren schon 49 Besucher (72 Hits) hier!